Letztes Feedback

Meta





 

Gefüllte und Frittierte Sardellen

Für die Sardellen:

600 g frische ganze Sardellen, mittelgroß (ca. 12 cm; italienische >acciughe<

Von den küchenfertigen Sardellen den Kopf mit einem scharfen Messer abtrennen und die Mittelgräte in einem Stück mitsamt dem Schwanz entfernen, noch vorhandene Gräten mit einer Pinzette abzupfen. Die Sardellen nicht in 2 Filets teilen, der Fisch soll noch ganz bleiben.

Dann die Fische unter fließendem Wasser gründlich waschen. Ein großes Holzbrett leicht schräg stellen, die Fische darauflegen und gut abtropfen lassen, dann mit einem Küchenpapier abtupfen.

 

Für die Füllung:

3 Scheiben Toastbrot

150 ml lauwarme Vollmilch

1 Ei

70 g frisch geriebener Parmesan

2 EL frisch gehackter Oregano

feines Meersalz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Toastbrotscheiben in große Stücke zerteilen, in eine kleine Schüssel geben und mit lauwarmer Milch bedecken. Die Schüssel abdecken und die Toastbrotwürfel ca. 5 Minuten quellen lassen. Die Toastbrotwürfel gut ausdrücken und mit dem verquirltem Ei, dem frisch geriebenem Parmesan und dem gehacktem Oregano vermengen. Die Masse mit Meersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken. Etwas von dieser Mischung in den Fischen-zwischen den beiden Sardellenhälften-verteilen und die Filets wieder zusammendrücken.

 

Frittieren:

2 Eier

feines Meersalz

100 g getrocknete Weißbrotbrösel zum Panieren

400 ml neutrales Pflanzenöl zum Frittieren.

Die Eier aufschlagen und mit etwas Meersalz leicht verquirlen. Die gefüllten Sardellen nacheinander zuerst in dem verquirlten Ei und dann in den Weißbrotbröseln wenden. Die panierten Fische auf eine Platte legen und 1/2 Stunde lang im Kühlschrank ruhen lassen.

Eine große Pfanne mit hohen Wänden mit dem Frittieröl füllen und erhitzen. Dann die gefüllten Sardellen in dem heißen Öl schwimmend ausbacken, dabei immer wieder mit einem Löffel heißes Frittieröl über die Fische geben und die gefüllten Filets einmal wenden.

Wenn die Sardellen eine schöne goldbraune Farbe angenommen haben, mit dem Schaumlöffel aus der Pfanne nehmen und kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.

 

Anrichten:

4 Zitronenschnitze

Die frittierten Sardellen möglichst heiß, garniert mit den Zitronenschnitzen und an einem frischen - mit Essig und Öl marinierten - Salat (nach Saison), servieren.

28.7.14 00:42

Letzte Einträge: Melone mit Schinken und eingelegte Auberginen, Zucchinipuffer, Rindfleisch mit Anis-Basilikum

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen